TG-Schüler stellen Projekt auf Science Days vor

Die Science Days finden jedes Jahr im Oktober auf dem Gelände des Europaparks statt. An der großen Ausstellung nehmen neben großen Firmen und Organisationen auch Hochschulen, Universitäten und Schulen teil. Im Mittelpunkt stehen Wissenschaft und MINT.

Sechs Schüler des Technischen Gymnasiums der Hubert-Sternberg-Schule hatten Samstag die Möglichkeit, ihre von der Baden-Württemberg-Stiftung unterstützten Projekte auszustellen.

Nils Uhl, Niklas Walter und Cyrill Totaro präsentierten ihren Instant-Getränkekühler und zeigten den Besuchern, wie schnell eine Getränkedose mit Hilfe von Peltier-Elementen auf Trinktemperatur heruntergekühlt werden kann.

Den selbst gebauten Prototyp eines VR-Handschuh mit Haptik-Einbindung stellten Benjamin Schäfer, Pit Willhalm und Luke Greiner vor. Die Projekte wurden im letzen Schuljahr im Rahmen des NExt-Unterrichts begonnen und von den Schülern in diesem Jahr zum Teil in Sondergebiete der Technik, als Seminarkurs und in der Freizeit weitergeführt.

Bereits am Freitag durften die Schüler nachmittags den Europapark besuchen und nach dem Aufbau ihres Messestandes im Hotel El Andaluz übernachten.

Weitere Beiträge

Scroll to Top