1BFMF

Einjährige Berufsfachschule Metalltechnik (Fertigungs- / Metallbautechnik)

Zielsetzung

Die einjährige Berufsfachschule Metalltechnik  ist eine Vollzeitschule für Jugendliche, die einen Metallberuf erlernen wollen. Durch den Beschluss der Metallinnung Heidelberg hat jeder Auszubildende in diesem Beruf die Berufsfachschule zu besuchen. Der erfolgreiche Besuch wird als 1. Ausbildungsjahr von der Handwerkskammer Mannheim anerkannt.

Abschlüsse

In diesem 1. Ausbildungsjahr erlernen die Schüler in Theorie und Praxis die Grundlagen der Metalltechnik und die Handhabung neuester Technologien. Nach erfolgreicher Prüfung schließt sich eine 2,5-jährige duale Ausbildung in einem Metallbetrieb und der Berufsschule an. Sie endet mit Ablegung der Prüfung vor der Handwerkskammer Mannheim in den handwerklichen Ausbildungsberufen.
Metallbauer
Maschinenbaumechaniker
Feinmechaniker
Werkzeugmacher
und Dreher ab.

Stundentafel

Fächer Wochenstunden
Religionslehre 1
Deutsch 1
Gemeinschaftskunde 1
 Wirtschaftskompetenz 1
Berufsfachliche Kompetenz /
Projektkompetenz (Technologiepraktikum)
8
Berufspraktische Kompetenz 18
Wahlpflichtbereich, Ergänzende Fächer z.B. Computeranwendung, Sprache, Sport  2

Zur Vertiefung der Berufspraktischen Kompetenz wird an einem Schultag ein Betriebspraktikum durchgeführt.
Suchen Sie daher sofort einen Praktikumsplatz in einem Ausbildungsbetrieb.

Aufnahmebedingungen

Das Abschlusszeugnis der Hauptschule oder der Nachweis eines gleichwertigen
Bildungsstandes und der Nachweis einer schriftlichen Ausbildungsplatzzusage oder ein Vorvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb.
Ärztliche Bescheinigung über die Berufsfähigkeit lt. Jugendarbeitsschutzgesetz.
Die Schule kann darüber hinaus auch sonstige Bewerber aufnehmen, deren Leistungen erwarten lassen, dass sie den Anforderungen der einjährigen gewerblichen Berufsfachschule genügen.

 

Anmeldung

Es besteht Schulgeld- und Lernmittelfreiheit.
Die Anmeldung erfolgt beim Sekretariat der

Hubert-Sternberg-Schule
Parkstr. 7
69168 Wiesloch,
Telefon 06222/3055 100

Bei der Anmeldung ist eine beglaubigte Zeugniskopie und eine Ausbildungsplatzzusage vorzulegen.
Unterrichtsbeginn ist der jeweilige Schuljahresbeginn im September.