Ausbildung – Kraftfahrzeugtechnik

Über 100 Jahre Automobil, der alte Traum des Menschen von Unabhängigkeit und eigenständiger Fortbewegung ist damit in Erfüllung gegangen. Dies zeigt auch der hohe Innovationsgrad im Fahrzeugbau.
Eine stürmische technische Entwicklung mit Schrittmacherfunktion für viele Bereiche – das ist heute die Automobilindustrie mit ihren vielen Herstellerbetrieben und den Reparaturwerkstätten.  
Neben der Mechanik wie sie die Anfangsjahre des Autos geprägt hat, muss der Kraftfahrzeugmechaniker heute über ein breites Grundlagenwissen in allen Bereichen der Technik und Kommunikation verfügen. Vernetzte Systeme im Motormanagement in der Sicherheits- und Komforttechnik prägen seine Arbeitswelt.

Ziel der Ausbildung an der Hubert-Sternberg-Schule im Bereich Kraftfahrzeugtechnik ist die Vermittlung dieser Kenntnisse und Arbeitsmethoden an modernsten Geräten (beispielsweise Fehlererkennung durch elektronische Fahrwerksvermessung).    

Die Ausbildung erfolgt fächerübergreifend – theoretische Grundlagern die das Verständnis dieser komplexen Systeme ermöglichen werden im Theorieunterricht mit Laborarbeit in kleinen Gruppen vermittelt.  

Die Vertiefung und Anwendung erfolgt im Technologie - Praktikum und in der Fachpraxis. Dort wird mit Bezug auf die Arbeitswelt und in enger Rückkopplung zum Theorieunterricht und zum Ausbildungsbetrieb das bisher gelernte angewandt.
Für den Auszubildenden zeigt sich die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis hier sehr deutlich.

Die Aufgaben sind der realen Arbeitswelt entnommen und der Lernsituation sowie den Schülervoraussetzungen angepasst.
Das erworbene Wissen, die Fachkompetenz wird in Kleinstgruppen (Lernziel hierbei ist die Sozialkompetenz unserer jugendlichen Auszubildenden) umgesetzt.

E-Technik im Theorieunterricht / Beleuchtungsanlage in Fachpraxis (einjährige Berufsfachschule)
Auch hier der Bezug zur Berufswelt – technische Probleme in der Werkstatt können heute nur gemeinsam gelöst werden.  

Diese Zielsetzung wird auch in den Vorgaben des Zentralverbandes des Deutschen Kraftfahrzeughandwerks deutlich.  Die Systemintegration bringt ein Zusammenführen der Berufe des Kraftfahrzeugmechanikers und des Kraftfahrzeugelektrikers mit sich.

Anmeldung Berufsschule
(Duale Ausbildung)

Die Anmeldung erfolgt beim Sekretariat der

Hubert-Sternberg-Schule
Parkstr. 7
69168 Wiesloch,
Telefon 06222/3055 100