Klassenlehrer Thomas Steeb überreicht Marina Zorn ihr Abschlusszeugnis und den Preis für ihre hervorragenden Leistungen in der Prüfung.

WIESLOCH (hi) – Als eine der besten ihres Jahrgangs hat Marina Zorn ihre schulische Ausbildung zur Elektronikerin für Geräte und Systeme bestanden. Nach insgesamt acht Schuljahren in drei sehr unterschiedlichen Bildungsgängen verlässt sie nun die Hubert-Sternberg-Schule.

Im Sommer 2011 kam Marina Zorn nach dem Hauptschulabschluss in die Zweijährige Berufsfachschule der HSS. Als Profilfach wählte sich die Elektrotechnik, und entdeckte dort schnell ihr Talent und ihre Begeisterung für den Fachbereich. Sie entwickelte großen Spaß daran, mit viel Geduld und Fingerspitzengefühl kleinste elektronische Bauteile zu verarbeiten. Schon dort wurde sozusagen der Grundstein gelegt für ihre berufliche Karriere. 2013 schloss sie ihre Prüfung mit großem Erfolg ab, sodass sie im Anschluss ins Technische Gymnasium im Profil Informationstechnik aufgenommen wurde. Zusätzlich zur elektrotechnischen Grundbildung lernte sie nun die Grundkenntnisse des Programmierens und der Netzwerktechnik. 2017 legte sie am TG erfolgreich ihr Abitur ab.

„Danach wollte ich nicht studieren, sondern lieber etwas Praktisches machen“, erzählt Frau Zorn. Sie startete eine Ausbildung zur Elektronikerin für Geräte und Systeme bei der Heidelberger Druckmaschinen AG, einem wichtigen dualen Partner der Sternberg-Schule. Somit brauchte Marina Zorn nicht die liebgewonnene Schule wechseln und absolvierte ihre Berufsschulzeit in Wiesloch: Weitere drei Jahre nutzte sie die vielfältigen Möglichkeiten, die die Schule ihren Auszubildenden in theoretischem und fachpraktischen Unterricht in den verschiedenen Lernfeldern bietet. Die Fertigkeiten aus der bisherigen Schulzeit konnte sie dort optimal einsetzen und mit vielen neuen Kenntnissen erweitern.

Aufgrund ihrer guten Leistungen durfte Marina Zorn mit der Zustimmung ihres Arbeitgebers die Berufsausbildung um ein halbes Jahr verkürzen und die Prüfung bereits nach drei statt dreieinhalb Jahren ablegen. Mit einem hervorragenden Abschlussprüfungsergebnis und mit Auszeichnung beendete sie nun ihre schulische Laufbahn an der HSS. Frau Zorn wird nun mit der Fortbildung zum staatlich geprüften Techniker beginnen. Hierzu wünscht das Lehrerteam ihrer alten Schule viel Erfolg.

 

Erstellt am 21.10.2020 von Barbara Hilber, Kategorie(n): Uncategorized