Anfang November spielte die Mannschaft der Hubert-Sternberg-Schule Wiesloch beim jährlichen Volleyballturnier für Lehrermannschaften an der Max-Weber-Schule in Sinsheim mit. Sieben gemischte Mannschaften hatten sich angemeldet. Die HSS startete in der Gruppenphase beim ersten Spiel gegen die gastgebende Schule zunächst mit nur 5 Spielern, denn noch waren nicht alle teilnehmenden Kollegen und Kolleginnen eingetroffen.

Nach einer recht ausgeglichenen Startphase mit noch einigen Fehlern konnte sich die Mannschaft deutlich steigern und siegte am Ende souverän. Der nächste Gegner in der Gruppenphase war das Leibniz-Gymnasium Östringen. Mittlerweile war Herr Karrer auch eingetroffen und verstärkte das Team der HSS. Trotz allem war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, sodass nach abgelaufener Spielzeit ein ausgeglichenes Punkteverhältnis da war. Jetzt musste der nächste Ballwechsel entscheiden – und der Gewinn der Partie sicherte den ersten Platz in der Gruppe.

Das Halbfinale gegen das Gymnasium Walldorf konnte nach einem schönen Spiel mit einem klaren Sieg für die HSS entschieden werden. Gute Aufschläge von Herrn Rausch, eine stabile Abwehr und Annahme durch Herrn Haas und Herrn Karrer sowie variable Angriffe durch Herrn Reichert und Herrn Hägele sicherten den Einzug ins Finale.

Hier wartete jetzt das Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim mit jungen und dynamischen Volleyballern. Nach einem Spiel auf wirklich hohem Niveau musste sich die HSS nach zwei Sätzen leider geschlagen geben. Leider hat die Mannschaft den Wanderpokal des Turniers damit nicht gewinnen können Mit dem erfolgreichen zweiten Platz waren alle Beteiligten sehr zufrieden.

Erstellt am 18.11.2019 von Barbara Hilber, Kategorie(n): Uncategorized