Wiesloch. An der Hubert-Sternberg-Schule Wiesloch beenden 28 Schüler das Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf mit Erfolg.

„Wir gehen gemeinsam“, stellte der scheidende Schulleiter Jürgen Becker fest und gratulierte den Schülern der VAB-Klassen (Vorqualifizierung Arbeit und Beruf) der Hubert-Sternberg-Schule Wiesloch herzlich zu ihrem Erfolg, der die Basis für ein erfolgreiches Berufsleben ist.
Bis die Schüler ihr Zeugnis in den Händen halten konnten, mussten sie einiges leisten. Neben dem Unterricht in Deutsch oder Mathematik, in denen sie dann auch Abschlussprüfungen bestehen mussten, hatten die Jugendlichen Unterricht, der sie auf den Beruf vorbereiten soll. So kontrollierten die Schüler etwa die Beleuchtungsanlage beim Auto, lernten die Grundlagen des Schweißens kennen, übten sich in Metallbearbeitung, schnupperten in den Friseurberuf und knobelten über elektrischen Schaltungen.
Zudem wird in dieser Schulart großen Wert auf Grundlagen wie Pünktlichkeit, Ordnung, Zuverlässigkeit Höflichkeit gelegt.
So vielfältig wie die Fächer, so vielfältig sind auch die Schüler in der Berufsvorbereitung. Sie unterscheiden sich in ihrer schulischen Vorbildung, in Herkunft und Interessen. Sie haben verschiedene Charaktere, Einstellungen und Zukunftspläne. Einige haben bereits Ausbildungsverträge als Landschaftsgärtner oder Kaufmann im Einzelhandel unterschrieben, andere streben den mittleren Bildungsabschluss an.
Schulleiter Jürgen Becker stellte bei der Zeugnisübergabe die Leistung der Schüler, trotz teilweiser widriger Umstände, heraus und bedankte sich zudem bei den Lehrern für ihre Arbeit in diesem Bereich.

Erstellt am 19.07.2018 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events