Nach 35 Jahren im Schuldienst geht Jürgen Dörflinger in den Ruhestand.

StD Jürgen Dörflinger

StD Ulrich Reichert

35 Jahre lang hat er sich an der Hubert-Sternberg-Schule eingebracht, dort auch im letzten Jahr sein vierzigjähriges Dienstjubiläum gefeiert. Vor den Sommerferien wurde der stellvertretende Schulleiter Jürgen Dörflinger in einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Bevor er zum Abschluss die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand überreicht bekam und damit in die „Ahnengalerie“ der ehemaligen Lehrkräfte aufgenommen wurde, musste er vor dem Kollegium noch einmal eine Prüfung ablegen und seine hervorragende Schulkenntnis unter Beweis stellen. Dabei überreichte ihm jede Fachabteilung ein für sie typisches Geschenk.

In den Schuldienst kam Jürgen Dörflinger über den klassischen zweiten Bildungsweg. Nach einer Ausbildung zum Feinwerkmechaniker bei Siemens, dem Erwerb der Mittleren Reife und dem Besuch der Technischen Oberschule in Karlsruhe absolvierte er ein Maschinenbau-Studium mit dem Ziel, Diplom-Gewerbelehrer zu werden. Er machte sein Referendariat in Pforzheim und kam dann, im Jahr 1982, an die damalige Gewerbeschule Wiesloch, die heutige Hubert-Sternberg-Schule.

In den 35 Jahren seiner Dienstzeit an dieser Schule arbeitete Jürgen Dörflinger mit drei Schulleitern zusammen. Er habe sich von Anfang an für die moderne technische Ausstattung der Schule in Klassenräumen und Werkstätten eingesetzt, und deren Installation auch selbst tatkräftig unterstützt. Als Stellvertretender Schulleiter erwies er sich nicht nur als „Meister bei der Stundenplanung an der Magnettafel“, so Becker, sondern auch als Fachmann für immer wieder neue Schulverwaltungsprogramme. Nach über 30-jähriger Zusammenarbeit verabschiedete Jürgen Becker nicht nur einen Kollegen, sondern auch einen Freund.

Zu Beginn des neuen Schuljahres hat Studiendirektor Ulrich Reichert die stellvertretende Schulleitung übernommen. Die Schulleitung, die Verwaltung und das Kollegium wünschen ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg und „ein glückliches Händchen“.

Erstellt am 12.10.2017 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events