Letzte Beiträge

Was ist eigentlich Elektronik? Und wie wird aus vielen winzigen Einzelteilen ein schönes Lauflicht? Vier Schülerinnen, die sich für das Girls‘ Day Angebot in der HSS entschieden hatten, verbrachten den Tag in der Elektrowerkstatt der Schule.

Die Sechstklässlerinnen beschäftigten sich zunächst theoretisch mit Stromkreisen und elektronischen Bauteilen. Danach setzten sie das Gelernte in die Praxis um und bauten mit fachkundiger und geduldiger Hilfe einiger Schüler aus dem zweiten Jahr der Zweijährigen Berufsfachschule ein Lauflicht mit bunten Dioden, das sie stolz präsentierten.

Erstellt am 28.05.2017 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events


Preisverleihung für das Preisrätsel der DGUV – die HSS war dabei

„Lärm und Lärmschutz“ ist der Schwerpunkt des Schuljahres 2016/2017 bei den Landesverbänden der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Studien ergaben, dass sich mehr als drei Viertel aller Jugendlichen und jungen Erwachsenen an ihrem Arbeitsplatz regelmäßig vom Lärm gestört fühlen.

Um auf das Problem aufmerksam zu machen, startete die DGUV im Rahmen ihrer Präventionskampagne „Krach unter Kontrolle“ einen Wettbewerb mit einem Preisrätsel an den Schulen. Auch viele Klassen der Hubert-Sternberg-Schule nahmen an diesem Wettbewerb teil – und zwei Schüler aus der KFZ-Abteilung haben gewonnen.

Im Rahmen einer Feierstunde bei der DGUV in Stuttgart durften Alex da Silva aus der 1BFR und Bilal Gündüz aus der Klasse R1PW jeweils einen mit 200€ dotierten dritten Preis entgegen nehmen.

Nach der Preisverleihung, einem Vortrag über Lärm und Lärmschutz und einem kleinen Mittagessen gab es eine Führung im Mercedes-Museum, das für die beiden Schüler aus der KFZ-Abteilung natürlich ein großes Highlight war.

Erstellt am 27.05.2017 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events


Die Schüler des zweijährigen Berufskollegs für Kommunikations- und Informationstechnik mussten vor Ostern ein zweiwöchiges Praktikum absolvieren.

Es hatten jedoch nicht alle Schüler einen Praktikumsplatz bekommen, und weil in der neuen Lernfabrik für Industrie 4.0 die Datenverkabelung und Energieversorgung erneuert werden musste, hat sich angeboten, dass die Lehrer zusammen mit den Schülern diese Aufgabe übernehmen.

Jeweils zwei Lehrer haben die Schüler angeleitet, die Verkabelung zu projektieren, auszuführen und in Betrieb zunehmen.

Es war für alle Mitarbeiter ein tolles Erlebnis, ein solches Projekt zusammen in der Schule erfolgreich abzuwickeln. Jeder Schüler hat nicht nur viele Fertigkeiten und Kenntnisse über Datennetzwerkverkabelung und 230V-Installation erworben, sondern sich mit seiner Arbeit in der Hubert-Sternberg-Schule verewigt!

Erstellt am 18.05.2017 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events


HSS-Schüler auf der Hannover-Messe

Eine Gruppe von 25 Schülerinnen, Schülern und 5 Lehrkräften vom Technischen Gymnasium der Hubert-Sternberg-Schule in Wiesloch haben die Hannover-Messe besucht. Auf Einladung der Firma Pepperl und Fuchs stand der Besuch vor allem im Zeichen von Industrie 4.0. Daneben bekamen die Besucher auch einen Eindruck von neusten technischen Entwicklungen bei der IT Security, bei Big Data und Smart Production.

Am Stand von Pepperl und Fuchs lernte die Gruppe verschiedene Sensorarten kennen und sammelte Informationen über die neueste Sensortechnik wie z.B. den IO-Link. Die Schüler und Schülerinnen fanden äußerst kompetente Ansprechpartner, die ihnen die Technik und verschiedenste Anwendungsbereiche für die Sensoren näher brachten. Sie nutzen gleich die Gelegenheit, um sich über die Ausbildung und das Duale Studium bei Pepperl und Fuchs zu informieren.

Alle waren am Ende der Meinung, dass das frühe Aufstehen – die Abfahrt war um 4:30 Uhr morgens - und der sehr anstrengende Tag sich absolut gelohnt hatten. „Ich bin mir jetzt ganz sicher“,, so ein Schüler, „dass das Technische Gymnasium und mein Profilfach genau das richtige für mich sind. Hier in der Mechatronik und Informationstechnik gibt es viele spannende Arbeits- und Forschungsbereiche, mit denen ich mich nach dem Abitur gern weiterhin beschäftigen möchte, und in denen ich mir auch meine berufliche Zukunft vorstellen könnte.“

 

Erstellt am 09.05.2017 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events