Letzte Beiträge

Mit Hubert zur ersten Tankstelle der Welt

Fast 130 Jahre ist es her als Bertha Benz, Anfang August 1888, zusammen mit ihren beiden Söhnen auf ihrem Benz Patent-Motorwagen von Mannheim nach Pforzheim fuhr.  Auf dieser ersten Fernfahrt der Automobilgeschichte ging ihnen in Wiesloch der Kraftstoff aus. In der Stadt-Apotheke erwarben sie das notwendige Leichtbenzin Ligroin, das damals als Reinigungsmittel angeboten wurde. Die Stadt-Apotheke wurde dadurch zur ersten Tankstelle der Welt.

Bei strahlendendem Sonnenschein zog es unseren Hubert auf seiner Jungfernfahrt nach der Fertigstellung an diesen würdigen Platz zum Fototermin.

Hubert ein MGB, Baujahr 1974, wurde in 15 Arbeitstagen von angehendenden Kraftfahrzeugmechatronikern der Hubert-Sternberg-Schule im zweiten Ausbildungsjahr restauriert und von Schülern der Bertha Benz Realschule im Internet dokumentiert. Unterstützt wurde das einmalige Projekt von den Freunden historischer Fahrzeuge, der Volksbank Stiftung und der Württembergischen Versicherung.

Am 1. und 2. April steht Hubert auf der Veterama, Halle 2, auf dem Hockenheimring zur Besichtigung.

Erstellt am 30.03.2017 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events


Gerlos - Zillertalarena (vom 13.02.-17.02.2017)

Die Ski-Woche der Eingangsklasse des Technischen Gymnasium der Hubert-Sternberg-Schule Wiesloch ging traditionell wieder in das Ski-Gebiet Zillertal-Arena bei Gerlos im Zillertal (Österreich).

Bis auf ganz wenige Ausnahmen haben alle Schüler und Schülerinnen der beiden Eingangsklassen teilgenommen. Begleitet wurden die beiden Klassen von vier Lehrern.
Das Ziel der Woche war, wie der Name schon sagt, Ski zu fahren bzw. zu lernen. Einige Schüler brachten ihr eigenes Ski-Material mit, während andere vor Ort die notwendigen Sachen ausleihen konnten.

Die Schüler und Schülerinnen wurden nach ihrem Können in verschiedene Gruppen eingeteilt und konnten dann in dieser Gruppe bei tollem Wetter und super Schneebedingungen „carven“ oder eher das 1 mal 1 des Skifahren erlernen.

Jeden Tag von 9:00 bis 16:00 Uhr auf der Piste war durchaus ein anstrengendes Programm. Mit der nötigen Energie wurden wir in der Jugendherberge mit Frühstück, Mittagsessen und Abendessen versorgt.

Die Jugendherberge befindet sich auf 1700 m Höhe neben der Ortschaft Silberleiten/Hochkrimml direkt an der Mittelstation eines Sessellifts. Der höchste Gipfel im Skigebiet befindet sich auf 2500 m.

Von Montag bis Donnerstag wurde Ski bzw. Snowboard gefahren. Am Freitag mussten wir uns dann leider wieder auf die Rückreise machen.

Das Bild entstand am Abschlusstag auf den Plattenkogel (2040m), da an diesem Tag endlich mal alle Schüler und Lehrer gemeinsam mit dem gleichen Lift zur gleichen Zeit gefahren sind. Gar nicht so leicht bei diesen unzähligen Liften und Pisten.

Abschließend kann man sagen, dass alle Schüler diese Woche super fanden. Denn auch die Profis konnten noch bei der ein oder anderen Technik etwas dazulernen.

Sascha Köhler (EK2)

Erstellt am 28.03.2017 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events


Markt der Berufe an der Thomas-Morus-Realschule Östringen

Großer Andrang herrschte beim Markt der Berufe an der TMS. Über 60 Unternehmen, Institutionen und Schulen stellten sich den Fragen der zahlreichen Schüler und Eltern. Für alle bietet die Veranstaltung ein informatives Schaufenster zu Ausbildungsperspektiven und schulischen Weiterbildungsmöglichkeiten.

Daneben gibt es bei der Veranstaltung eine Fülle von schriftlichen Informationsmaterialien mit Hinweisen zu den Bewerbungsverfahren sowie zu den einzuhaltenden Fristen.

Erstellt am 20.03.2017 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events