E-SMART FÜR DIE KFZ-ABTEILUNG DER HUBERT-STERNBERG-SCHULE

WIESLOCH (hi) - Wenn über den Verkehr der Zukunft gesprochen wird, nimmt das Thema emissionsfreie Mobilität einen zunehmend großen Raum ein. Auch im KFZ-Handwerk sind Elektrofahrzeuge mittlerweile ein zentrales Thema, dessen Bedeutung stetig steigt.

Damit die KFZ-Mechatroniker der Zukunft für diesen Arbeitsbereich gut gerüstet sind, hat die KFZ-Abteilung der Hubert-Sternberg-Schule einen E-Smart für den praktischen Kfz- Unterricht angeschafft.

So bringen wir unseren Berufsschülern das Thema Hochvolttechnik und die damit notwendige Arbeitssicherheit gezielt in der Ausbildung näher. Die Hochvolttechnik prägt zunehmend die Berufsbilder in der Automobilbranche“, betonte Fachlehrer Udo Vetter bei der Übergabe. „Instandhaltung, Reparaturen und Diagnoseaufgaben können weit besser durch ein Lernen im Arbeitsprozess während der Arbeit am Fahrzeug vermittelt werden“, ergänzt Udo Vetter.

Zwar stellen derzeit die E-Autos im Moment nur einen eher kleineren Teil der Aufträge in den Kfz-Werkstätten, doch wird das Wissen um den Umgang mit neuen Antriebstechnologien dazu beitragen, für die Kfz-Mechatroniker die Grundlagen für ein erfolgreiches Berufsleben zu legen.

Erstellt am 14.02.2017 von Holger Ruhl, Kategorie(n): Events